Projektart Automation
Auftraggeber Hosokawa
Firmensitz Doetinchem

Das Projekt

Moekotte Enschede entwickelte für Hosokawa Micron ein Tracking- und Tracing-System, das in die Steuerung von Vakuumtrocknern, Mischern und Abfüllanlagen integriert wird. In jedem Projekt wird anhand der vom Auftraggeber erstellten Spezifikationen festgelegt, welche Parameter so genannte GAMP-kritische Parameter sind. Diese müssen erfasst werden und eine elektronische Signatur in Form eines Bedienernamens mit Kennwort erhalten. Alle Schritte aus dem V-Modell werden von Moekotte koordiniert und ausgeführt: von der Systemanforderungsanalyse bis hin zur Abnahme im betriebsbereiten Zustand.

Der Auftrag

Ein Hersteller muss nachweisen können, welche Rohstoffe in einer bestimmten Charge dosiert und von wem diese Rohstoffe geliefert wurden. Außerdem muss dokumentiert werden, wer zu welchem Zeitpunkt und unter welchen Umständen für das Zustandekommen einer gewissen Menge an Endprodukt verantwortlich gewesen ist. Die dazugehörigen Verfahrensdaten müssen in gesicherten, unlöschbaren Dateien gespeichert werden. Manuelle Anpassungen können nur von autorisiertem Personal vorgenommen werden. Solche Anpassungen werden in den genannten Dateien mit Zeitpunkt und Bedienernamen protokolliert.

Das Resultat

Da Moekotte Erfahrung mit ähnlichen Projekten hat und mit Begriffen wie GAMP, 21CFRP11, ANSI/ISA88 (S88) und ATEX bestens vertraut ist, ist der Kunde sehr zufrieden! Die von Moekotte entwickelte Tracking & Tracing-Steuerung ist inzwischen u. a. auch bei Océ (Venlo), AKZO Diosynth (Oss), Solvay (Frankreich), Bracco (Italien), Sanofi (Frankreich), Vitatene (Spanien), Pfizer (Irland) und Astra (Schweden und Russland) im Einsatz.